Richard Bartlett’s Matrix Energetics = Tage der Wunder

Eigentlich wollte ich ja jeden Tag eine kurze Zusammenfassung von den letzten 4 Richard Bartlett’s Matrix Energetics geben, aber ich konnte schlicht und ergreifend nicht.

Das was Richard Bartlett mit Richard Bartlett’s Matrix Energetics von Samstag bis Dienstag da gezeigt und gelehrt hat (in Frankfurt), ist phasenweise so erstaunlich, dass es mich schlicht und ergreifend überfordert hat. Zeitweise habe ich geglaubt, ich wäre im falschen Film oder bei “versteckter Kamera”, beispielsweise wenn Onkel Richard auf dem Bühnenboden liegend, sich minutenlang krümmt vor Lachen, weil er gerade mit (unsichtbaren) Delfinen spielt.
Wenn ich daran denke, was Richard Bartlett da umsetzt und selbst wir Teilnehmer mit nur etwas Übung bei anderen Teilnehmern bereits bewirken konnten, dann beginnt auch meine linke Gehirnhälfte zu verstehen, dass wir alle das Potenzial für Wunder in uns tragen.
Und mein Ego (die Illusion dessen, was ich glaube zu sein) wehrt sich gegen all’ dies sehr.

Es waren für mich Wundertage und hier kommt mein “kurzer” Bericht.

 

Vorneweg

Ich habe ja irgendwann mal gefragt: Quanten-Heilung – Richard Bartlett’s Matrix Energetics – braucht man das auch noch?
Meine Antwort ist nach 4 Tagen Richard Bartlett’s Matrix Energetics klar: JA!
Diese Veranstaltung kann ein echter “Augenöffner” sein!
Richard Bartlett hat vieles aus dem Reich der Quantenphysik direkt umgesetzt, so wird Theorie zur Wunderpraxis.

 

Warum bin ich überhaupt hingegangen?

Ich mag Technik und ich mag Quantenphysik. Schon im Holistischen Coaching kreieren wir ja Nullpunktfelder und im Systemstellen re-programmieren wir morphische Felder. Also eigentlich nichts Neues für mich.

Trotzdem hat mich irgendetwas zu Richard Bartlett hingezogen und zwar sowohl den Frank selbst, als auch den Seminarveranstalter Frank als auch den Therapeuten Frank. Und natürlich wollte ich für mein Holistisches Coaching schauen, was ich von Richards Wirken in meiner Ausbildung gebrauchen kann.

 


 

Der erste Eindruck

So bin ich also in dem grossen Saal, habe Coach Henri schon kennengelernt und sitze neben Bärbel, eine meiner Absolventinnen des Holistischen Coachings. Wir warten auf den “Meister”, der dann mit der einsetzenden Rock-Musik auf die Bühne stürmt und wilde musikalische Verrenkungen darbietet. Etwas im Hintergrund ist dann jemand, ah, eine überaus süße Blondine und auch sie schwingt zu den Klängen der Musik.

Mein Ego flüstert: “Das ist ja typisch amerikanisch, soll wohl ne richtige Show werden!

In der Zwischenzeit sind alle Teilnehmer aufgestanden und klatschen zur Musik mit. Irgendwann ist die Musik fertig, es setzen sich alle mit zumeist verzücktem Gesichtsausdruck wieder hin. Dann erfahre ich, dass die hübsche Dame an Richards Seite Melissa heisst und Richard steigt direkt in das Thema an.

 

Das Prinzip Umfallen

Wenn Richard oder Melissa auf der Bühne mit Teilnehmern “gearbeitet” haben, dann war das Umfallen der Teilnehmer immer schön mit anzusehen. Das klappte teilweise sogar ohne Berührungen, die Teilnehmer verloren den Halt, manchmal sogar das Bewusstsein und der Körper reorganisierte sich.

Wenn ich Körper sage, dann wäre es besser, von Lichtkörper zu sprechen, denn tatsächlich bestehen wir ja aus Energie und Information und die Photonen-Ebene ist die unterste Ebene, die wir heute noch messen können.

Es ist erstaunlich, es war erstaunlich, mit welcher Schnelligkeit Richard Bartlett oder Melissa Joy zu Ergebnissen kamen.

 

Wirbelsäulenbegradigung zum Mitanschauen

Das ist ein Renner, wenn Richard Bartlett mal eben eine Skoliose oder andere Deformationen zum Begradigen bringt. Man kann tatsächlich zusehen, wie der Körper, in seinem Tempo, die gesamte Struktur neu organisiert. Ich habe schon immer bei der Geistigen Aufrichtung gestaunt, wie das geht, aber hier verstehe ich es und ich mag es sehen: Quantenphysik in Anwendung.

Vom Lichtkörper aus manifestieren sich die Änderungen im physischen Körper oder in der psychischen Realität, teilweise so schnell, dass man gerade die körperlichen Veränderungen nicht einmal wahrnimmt. Wow!

 

Das Problem ist nicht das Problem

Viele Teilnehmer, die Richard Bartlett auf die Bühne holte, hatten körperliche Probleme oder auch, nennen wir es, psychische Veränderungswünsche. Doch die “Probleme” dienen lediglich als Ausgangsinformation, damit der Lichtkörper zeigen kann, wo es energetische Muster gibt, die hinderlich sind, die gesehen werden wollen und in vielen Fällen verändert oder geheilt werden wollen.

Dabei betont Richard Bartlett immer wieder, dass es nicht um das Problem geht und um seine Beseitigung – es geht um die Muster – nein, noch allgemeiner, es geht um das, was sich zeigt.

“Wenn ich hier etwas Nützliches tun könnte, was könnte das sein?” – so lautet eine der Einstiegsfragen beim “Spielen” mit dem Klienten.

Tatsächlich ist “Spielen” eine hilfreiche Bezeichnung, denn es geht darum, dem Problem die Energie zu nehmen, also loszulassen und sich ganz auf die Welt der Möglichkeiten einzulassen.

Ich kenne das vom Systemstellen, das Feld zeigt, was sich zeigen will oder darf – und auch bei Richard Bartlett’s Matrix Energetics sprechen wir von einem Feld, einem Nullpunkt-Feld.

 


 

2 Punkte

Es geht letztlich um immer zwei Punkte, die miteinander verbunden werden, so die Grundtechnik. Doch auch die Fortgeschrittenen-Übungen basieren auf diesem Prinzip, nur nicht mehr ganz so deutlich und “mentaler”.

Dazu gesellen sich Werkzeuge wie Zeitreisen, Parallel-Welten, Heilfrequenzen und viele weitere wertvolle “Accessoires”.

Die Techniken zeigen besonders ein Thema vieler Menschen: wir begrenzen uns, wir bewerten “es” und wir achten darauf, was unverändert ist – das sind bei vielen Menschen die Haupt-Hürden.

 

Die Veränderung zählt

Richard Bartlett’s Matrix Energetics stellt die Frage nach “Was hat sich verändert?” – eine für manchen Teilnehmer ungewohnte Frage und doch betont gerade Melissa unermüdlich, wie wichtig diese Frage und die diesbezügliche Wahrnehmung ist.

 

Das Herz

Richard Bartlett hat ein grosses Herz und er kann Dinge sehen, die viele andere Menschen nicht sehen. Um als Anwender in diesen Zustand zu kommen, gibt es nur eines zu tun: aus dem Herzen heraus zu “sehen”.

Zufällig hatten wir bei der Master Class des Holistischen Coachings genau dieses Thema als das zentrale Thema behandelt.

Manifestieren aus dem Herzen heraus ist ein wesentlicher “Erfolgsfaktor” – und Richard Bartlett hat dies sehr weit entwickelt, eben auf Basis der Quantenphysik.

 

Wie war es also?

Es war gigantisch, sowohl die Teilnehmer, als auch Richard und Melissa, als auch das Team der Beiden. Die Energie war sehr gut, was nicht immer so ist bei derartigen Grossveranstaltungen. Immerhin waren über 400 Teilnehmer dabei.

Für mich war dieses Seminar ein Augenöffner, denn ich habe 4 Tage lang Quantenphysik live erlebt. Wir reden den lieben langen Tag so viel Zeugs klug (oder unklug) daher, etwa, dass wir wissen, dass wir loslassen “müssen” oder in einer Welt der Möglichkeiten leben.

Hier habe ich 4 Tage lang erlebt, gesehen, erfahren, was wirklich geht – und ich glaube, dass es noch viel weiter geht.

 

Authentisch sein

Noch eines habe ich erlebt: einen authentischen Menschen. Der liebe Richard macht gerade, was er will, wenn er vor Rührung über uns Teilnehmer weinen will, dann weint er, wenn er mit Hilfe der Delfine ein persönliches Trauma mitten auf der Bühne auflösen will, dann tut er das und wenn er vor Lachen 5 Minuten am Boden liegt und sich gar nicht mehr “einkriegt”, dann tut er das auch.

Er sieht für mich so aus, dass er das lebt, was er predigt – und anwendet, was er uns an die Hand gibt.

 

Nun bin ich zuhause – und was nun?

Tja, das ist ja mal eine gute Frage. Das Motto der letzten 4 Tage lautete ja: “Spielen”. Doch damit habe ich es nicht so. Also scheint sich hier eine prima Gelegenheit aufzutun, das zu ändern. Schon mein Freund Roy Martina hat das mit dem “fucking serious” ja möglicherweise nicht umsonst zu mir gesagt.

Ich übe erst einmal an mir selbst, denn ich sehe es gerne, dass etwas nicht nur mit anderen klappt, sondern eben auch bei mir selbst.

Eine gewisse Leere ist da, was sicherlich auch daran liegt, dass ich zuhause auf einem anderen Energie-Level bin als in den letzten 4 Tagen.

Möglicherweise hole ich mir jetzt erst einmal jemanden in mein Leben, der mit mir ein paar Schritte weit bei der Anwendung der Methoden geht, so ganz im privaten.

 

Meine Empfehlung: Hingehen!

Ich kann das wirklich von ganzem Herzen empfehlen: geht hin!

Im schlechtesten Fall nehmt Ihr einfach nur mit nach Hause, dass Ihr sie gesehen habt:

die Möglichkeiten und Wunder – die in uns sind!

 

Danke

Danke an Richard und Melissa, mein spezieller Dank an Udo und Danke an alle Teilnehmer, die diese 4 Tage zu einer so intensiven Erfahrung haben werden lassen.

 

Ich habe eine Bitte an Dich

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, dann klicke doch bitte etwas weiter unten auf das Facebook-Icon “Gefällt mir”. So werden mehr Menschen auf die wunderbaren Möglichkeiten von Richard Bartlett’s Matrix Energetics aufmerksam. Ich danke Dir!

 

Feel better!

 

UPDATE 4.11.2010
In der Zwischenzeit war ich wieder bei Richard Bartlett, Richard Bartlett’s Matrix Energetics Level 3.
Es war wieder “der Hammer”, hier ist mein Bericht über das Zauberer-Training.

 

Nur damit auch das Recht in Deutschland zu seiner Geltung kommt:
Soweit ich weiss, ist “Matrix Energetics” in Deutschland und der Schweiz eine eingetragene Marke des Heede-Instituts, Walldorf – das möchte ich hiermit loswerden. Inwieweit Heede-Institut und Richard Bartlett da verbunden sind, das weiss ich nicht. Deshalb schreibe ich hier immer, auch wenn es sich manchmal komisch liest:»Richard Bartlett’s Matrix Energetics«. Schliesslich sollen ja alle glücklich mit meinem Geschreibe sein!

 

Juhu! Werbung für mein bestes Buch zum Thema Kommunikation:

Könnte Deine Kommunikation leichter, natürlicher und authentischer sein? Möchtest Du mit mehr Charisma kommunizieren? Kannst Du Dir vorstellen, dass es sich die meisten Menschen in Sachen Kommunikation viel zu schwer machen?
Hättest Du gerne wieder Freude am kommunizieren? Dann gönne Dir mein Buch "Juhu! Kommunikation!". Es zeigt Dir, wie auch Du das "Juhu" zurück in Deine Kommunikation holen kannst. Hier bekommst Du es!

Frank Obels

Frank Obels ist Berater, Coach und Trainer im Bereich Business-Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung. Du findest ihn auch auf Google+ und Facebook.

Auch interessant...

7 Feel Better-Reaktionen

  1. Coach Henri sagt:

    Besser hätte ich das auch nicht zusammenfassen können, Frank. Die 4 Tage waren teilweise Magie und der Energielevel wurde mit jedem Tag höher. Auch die Übungen, besser gesagt das “Spielen” war gigantisch und die Resultate teilweise unerwartet – gut. Schön, dich dort kennengelernt zu haben!
    Auch meine Empfehlung lautet: Wenn Richard wieder kommt – Hingehen!

  2. Frank Obels sagt:

    Ja Henri, es war toll und ich gebe Dir das gerne zurück: es war auch schön Dich persönlich kennengelernt zu haben.

    Als angehende Practitioner werden wir uns sicher wieder sehen :-)

    Greetings

    Frank

  3. Coach Henri sagt:

    Natürlich werden wir uns wieder sehen. Darauf freue ich mich schon.
    Greetings back!

  4. Bärbel sagt:

    Lieber Frank,

    vielen, vielen Dank. Ohne meine Holistic Coaching Ausbildung bei Dir und Deinem Blog, der mich inspiriert hat, wäre ich vielleicht nie zu Richard gekommen. Es war sehr beeindruckend und schlicht weg grandios. Ja, he walks what he talks. Ich bin noch immer im Bann von ME (Matrix Energetics). Sobald sich die nächste Gelegenheit bietet, werde ich auch den Practitioner mit buchen.
    Noch mal vielen Dank an Dich lieber Frank. Du (das wusste ich ja schon vorher) und die anderen waren tolle Teilnehmer. Insbesondere denke ich da auch an Dich, Coach Henri.
    Ganz liebe Grüße in Richtung Worms an Udo.
    Ich freue mich, wenn ich den ein oder anderen wieder sehe. Dank der Matrix sind wir ja ohnehin miteinander besonders verbunden ;-)
    Gruß Bärbel

  5. Frank Obels sagt:

    Hi Bärbel,

    danke für Deine lieben Worte.

    Ich nehme für unser Coaching jetzt erst einmal eine gepflegte 2-Punkt-Meditation auf – dann haben wir das schneller “intus” :-)

    Happy übing!

    Greetings

    Frank

  1. 12. Mai 2010

    [...] habe im Feel better Blog über meine Erlebnisse auf einem Seminar mit Richard Bartlett geschrieben. Der Name Richard Bartlett braucht Euch nichts zu sagen, das Thema gehört wie gesagt [...]

  2. 16. Juli 2010

    [...] Matrix Energetics und Richard Bartlett im Herbst in Deutschland Erstellt am Juli 16, 2010 von quantum88matrix7heilung Richard Bartlett kommt im Herbst wieder nach Deutschland, bisher scheinbar nur nach Freiburg. Ich kann die Matrix Energetics Seminare wirklich empfehlen (einen ausführlichen Bericht habe ich hier geschrieben). [...]